Offener Treff

IMG_3246

Im Offenen Treff des Jugendzentrums können sich Kinder und Jugendliche (von 6 bis max. 22 Jahren) nach Lust und Laune mit Freunden treffen, und den Nachmittag oder den Abend genießen.

Neben der Möglichkeit, einfach miteinander zu „ratschen“, können die Mädchen und Jungen auch:

 

  • Billard, Kicker, Darts, Tischtennis und viele verschiedene Brett- und Kartenspiele spielen
  • mit Freunden dem Alter entsprechende Video- oder DVD-Filme anSAM_2180schauen
  • Playstation spielen
  • in der Disco oder im Chillraum Musik hören
  • Eis und alkoholfreie Getränke gegen einen kleinen Unkostenbeitrag kaufen

Für Fragen, Anregungen, kleine und große Sorgen – eben für alles was euch bewegt – haben die Sozialpädagogen/innen jederzeit ein offenes Ohr.

 

IMG_3227Kochaktionen

Jeden Mittwoch und Donnerstag finden ab 16 Uhr Kochaktionen statt, bei denen Jugendliche mit den Sozialpädagogen gesunde, warme Gerichte zubereiten, die anschließend gemeinsam verzehrt werden. Der Spaß am gemeinsamen Kochen und Essen soll dabei im Vordergrund stehen. Die Kinder und Jugendlichen können hier aber zugleich lernen, wie einfach und lecker es ist, mit frischen Zutaten leckere Rezepte zu kochen.

 

img_9089

Chillen und Grillen

Der Chillraum im Planet ‚O‘, ausgestattet mit gemütlichen Couchen und Hängesesseln lädt Kinder und Jugendliche bei jedem Wetter dazu ein mit Freunden zu chillen oder gemütlich zu relaxen.SAM_2178
Im Sommer können sie darüber hinaus in Hängematten und Liegestühlen auf der Grünfläche neben der Freizeitstätte die Sonne genießen, Eis essen und grillen.
In den Sommerferien bietet die Mobile Jugendarbeit darüber hinaus jeden Donnerstag einen Grilltreff auf dem Basketballplatz am Hallenbad an.

Beratung und Unterstützung bei Bewerbungen

Im Planet ‚O‘ erhalten Jugendliche professionelle Unterstützung bei der Suche nach Praktikumsplätzen sowie Lehr- und Arbeitsplätzen. Die Sozialpädagogen beraten die Jugendlichen individuell bei Fragen zu Berufswahl und bei der Vorbereitung für Vorstellungsgespräche.
Darüber hinaus helfen die Pädagogen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen oder Referaten, sowie beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen.

 

Geschlechtsreflektierte Angebote für Mädchen und Jungen

Der Alltag von Mädchen und Jungen ist auch heute noch stark durch eine geschlechtsspezifische Sozialisation geprägt. Auf der einen Seite werden Mädchen und Jungen mit unterschiedliche Rollenerwartungen, Einschränkungen und Ungerechtigkeiten konfrontiert, auf der anderen Seite haben sie aber auch unterschiedliche Interessen, Lebenslagen, Probleme und Lebensentwürfe.

Ziel der geschlechtsreflektierten Jugendarbeit ist es die Jugendlichen zu einer kritischen Reflexion von traditionellen Geschlechterbildern, Rollenerwartungen und Verhaltensweisen anzuregen, sie bei der Entwicklung individueller Fähigkeiten, Eigenschaften, Vorlieben und Lebensentwürfen zu unterstützen und mit ihnen eine differenzierte Sichtweise auf sich und andere, sowie Akzeptanz gegenüber dem anderssein zu erarbeiten.

IMG_3720nGeschlechtsreflektierte Arbeit findet hierbei sowohl in der alltäglichen koedukativen Arbeit als auch im Rahmen spezifischer geschlechtshomogener Angebote statt. Durch sie werden Frei-Schon- und Übungsräume für Begegnungen geschaffen, um sich über Ängste, Erwartungen, Träume und Probleme auszutauschen. Im geschlechtshomogenen Kontext fällt es Mädchen und Jungen meist leichter „kritische“ Themen anzusprechen und sich über Probleme auszutauschen.

Mädchen-/ Jungenfrühstück

Das Mädchen- bzw. Jungenfrühstück findet in der Regel einmal im Monat, samstags von zehn bis zwölf Uhr statt. Gemeinsam werden vorab die Zutaten eingekauft, der Tisch liebevoll gedeckt und das Frühstück zubereitet. Anschließend wird in gemütlicher Frühstücksrunde geratscht und gelacht.IMG_3343

Das Mädchen-/ Jungenfrühstück bietet den Mädchen und Jungen einen geschützten geschlechtshomogenen Rahmen, um sich über persönliche Interessen und Probleme austauschen zu können. Unter pädagogischer Anleitung werden neben den von den Kindern und Jugendlichen selbst thematisierten Fragen, auch geschlechtsspezifische Themen und aktuelle Fragestellungen besprochen.
Darüber hinaus finden immer wieder auch spezielle Aktionen und Workshops, Übernachtungen und Ausflüge statt, die nur für Mädchen oder nur für Jungs konzipiert sind.

 

Hier gibt es ein paar Eindrücke von unserem Mädchenfrühstück

 

img_9093  IMG_6195

maedchenfruehstueck  img_9123

Kreative Angebote im Offenen Treff

Im Offenen Treff gibt es immer wieder kreative Angebote, bei denen sich Kinder und Jugendliche mit Pinsel, Schere, Nähmaschine oder Hammer ausprobieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Da werden Kerzen gezogen oder T-Shirts gebatikt, Geschenke zum Muttertag gebastelt oder gebacken und Schlüsselanhänger oder Täschchen genäht.

IMG_4815nFür Mädchen gibt es Schminksachen, Styling-Produkte und eine Riesenauswahl an Nagellacken zum Ausleihen.

Auch bei der Gestaltung des Hauses, wie etwa bei der Renovierung der Räume oder beim Bau von Möbeln sind die Kinder dazu aufgefordert ihre Ideen mit einzubringen und tatkräftig mitzuarbeiten.

Mitbestimmung

Bei regelmäßig stattfindenden Hausversammlungen sowie als Jugendleiter und ehrenamtliche Helfer können die Kinder und Jugendlichen ihre Ideen und Vorschläge einbringen und erlernen hierbei demokratische Prozesse und gesellschaftliche Teilhabe.